Mit allen Sinnen Geniessen!

Klar, beim Anblick eines frischen Bieres wollen Sie damit meistens schnell Ihren Durst löschen. Aber bevor Sie sich diesem Vergnügen hingeben: Schauen Sie sich den Inhalt Ihres Glases doch einmal genauer an, nehmen Sie den angenehmen Duft mit Ihrer Nase auf, und trinken Sie erst dann einen Schluck.

Bei diesem bewussten Genuss haben Sie gleich mehrere Ihrer Sinne eingesetzt:

Den optischen Sinn:

Das Auge liefert optische Eindrücke (z.B. Bierfarbe und -klarheit, Schaumkonsistenz), die bestimmte Erwartungen an Geruch und Geschmack auslösen.

Den Geruchssinn:

Rund 400.000 Riechzellen leiten mehrere tausend Geruchseindrücke der Aromastoffe im Bier an das Gehirn zur Unterscheidung weiter.

Den Geschmackssinn:

Auf der Zunge sowie im Mund- und Rachenraum sind ca. 5.000 Geschmacksknospen versammelt, die vornehmlich vier Grundgeschmacksrichtungen wahrnehmen: süß, salzig, sauer und bitter.

 

Mit allen Sinnen genießen

Aus dem Verhältnis von Riech- und Geschmackszellen wird deutlich, welche große Rolle der Geruchssinn beim Biergenuss spielt. Sie werden dies deutlich merken, wenn Sie ein Bier verkosten und sich dabei die Nase zuhalten.

 

Mit ein wenig Übung können Sie drei Phasen der Geschmacksempfindung unterscheiden:

Der Antrunk, also der erste Geschmackseindruck, wird zunächst durch eine mehr oder weniger ausgeprägte Vollmundigkeit bestimmt. Diese ist in erster Linie abhängig vom Stammwürzegehalt des Bieres.

Die Rezenz bezeichnet den Frischeeindruck eines Bieres. Er ist einerseits abhängig vom Säuregehalt (pH-Wert) des Bieres, andererseits von seinem CO2-Gehalt.

Der Nachtrunk, also der letzte Geschmackseindruck, ist hauptsächlich von der Bittere bestimmt, die vom Hopfen stammt.

 

Mögliche "Sinneswahrnehmungen":

Schaum: hervorragend, kräftig, feinporig, sahnig, gut haltbar, haftet am Glas

Farbe: hellgelb, gelb, goldgelb, bernsteinfarbig, goldbraun, dunkelbraun, schwarz, braunschwarz

Klarheit: blank, leicht opal (beginnende Trübung), Opal, gleichmäßig trüb

Geruch: rein malzaromatisch, karamelig, hopfenaromatisch, obergärig alkoholaromatisch, kräftig, süßlich, rauchig nach Fruchtaromen (Zitrone, Banane, Aprikose) nach Gewürzaromen (Nelken, Kardamom)

Geschmack: Antrunk: leicht, schlank, weich, süffig, abgerundet, sortentypisch, vollmundig, malzaromatisch, schwer, Würze artig

Rezenz: angenehm, spritzig, prickelnd, moussierend, lebendig, frisch, rezent

Nachtrunk: ausgewogen, harmonisch, ausklingend, rund, kräftig, betont, trocken, nicht anhängend, fein herb, feinbitter

Biersorte:

Biermarke: